Katzenurin aus Sofapolstern entfernen
In Tipps & Tricks von Julia Faisst

Katzenurin Sofa entfernen - wichtige Tipps die sofort helfen!

Es gibt sicher keinen Katzenbesitzer, der trotz aller Liebe zu seinem Tier, Flecken und Geruch von Katzenurin in seinem Zuhause haben möchte. Besonders unangenehm ist es, wenn Katzenurin aufs Sofa oder andere Polstermöbel gerät. Die Flüssigkeit kann tief in das Polster eindringen und zu einer hartnäckigen Quelle sehr unangenehmer Gerüche werden.

Außerdem besteht die Gefahr, dass die Katze diese Stelle fortan als ihre Toilette betrachtet und hier immer wieder uriniert. Es ergibt sich die Notwendigkeit, möglichst schnell den Katzenurin vom Sofa zu entfernen. Und ebenso schnell sollte auch der Katzenurin Geruch von Ihrem Sofa entfernt werden.

In unserem Artikel zeigen wir Ihnen einige Möglichkeiten, wie Sie Katzenurin vom Sofa entfernen und auch den penetranten Geruch vertreiben können. Zum Abschluss gehen wir noch auf mögliche Gründe dafür ein, warum Ihre Katze auf das Sofa pinkelt und zum Sie zum Reinigen zwingt. Das gibt Ihnen die Chance, dieses Verhalten Ihrer Katze zukünftig zu ändern und Katzenurin auf Sofa zu vermeiden.

Übersicht

Wie Sie Katzenurin-Flecken aus dem Sofa entfernen!

Wenn Sie im Internet suchen, werden Sie eine ganze Reihe von Empfehlungen zu Hausmitteln gegen Katzenurin auf dem Sofa finden. Auch im Fachhandel für Tierbedarf und in Drogerien werden entsprechende Reinigungsmittel angeboten.

Bevor Sie jedoch eines dieser Mittel verwenden, sollten Sie unbedingt die Pflege- und Reinigungshinweise des Herstellers Ihrer Polstermöbel durchlesen. Und auf jeden Fall empfiehlt es sich, das Mittel Ihrer Wahl zunächst an einer verdeckten Stelle des Polsterbezuges auszutesten. Ansonsten könnte es passieren, dass Sie das Malheur noch vergrößert und Ihr Möbelstück irreparabel beschädigt wird.

Im Zweifel oder nach einem nicht erfolgreichen Reinigungsversuch stehen Ihnen die Experten einer Polsterreinigungsfirma jedoch ganz sicher sehr gerne zur Verfügung.

Die größten Chancen einer erfolgreichen Reinigung haben Sie, wenn Sie die Flüssigkeit sofort nach dem kleinen Unglück abtupfen. Das klappt auch noch, wenn sie schon in den Stoff eingezogen, aber der Fleck noch feucht ist. Dazu nehmen Sie am besten mehrere Lagen saugfähiges Papier von der Küchenrolle.

Oberflächliche Nässe tupfen Sie damit ab. Eingezogene Flüssigkeit können Sie noch aufsaugen, indem Sie das Küchenpapier so fest wie möglich auf den Fleck drücken. Je mehr Katzenurin Sie auf diese Weise aufnehmen, desto besser werden Sie im Anschluss den trotz allem verbleibenden Fleck und den Geruch entfernen können.

Wie bekommt man Urinflecken aus der Couch? Neben vielen anderen Empfehlungen hat sich vor allem das alte Hausmittel Natron bewährt. Dabei handelt es sich um ein weißes Pulver, dass seit Jahrhunderten in der Küche als Reinigungsmittel und sogar zur Linderung mancher gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt wird. Unter anderem ist es Hauptbestandteil von Backpulver.

Von daher können Sie für unseren Reinigungstipp alternativ auch Backpulver verwenden. Um mit Natron Katzenurin vom Sofa zu entfernen, gibt es zwei Wege - den trockenen und den feuchten.

Trockenreinigung mit Natron, um Katzenurin auf Sofa zu bekämpfen

Was benötigen Sie?

Den trockenen Weg verwenden Sie, wenn der Fleck noch feucht ist. Sie benötigen:

  • Natronpulver
  • Handfeger oder Staubsauger

Wie gehen Sie vor?

Die Vorgehensweise ist ganz einfach. Sie streuen das Natronpulver großzügig auf den feuchten Fleck und lassen es wirken. Wenn Sie es eilig haben, warten Sie etwa 2 Stunden. Es ist jedoch kein Fehler, den präparierten Fleck über Nacht ruhen zu lassen. So hat das Natron genügend Zeit, den Katzenurin auch aus tieferen Schichten des Polsters zu ziehen.

Nach der Wartezeit bürsten Sie das Pulver mit einem Handfeger oder einer weichen Bürste einfach sorgfältig ab. Leichter und gründlicher geht es mit einem Staubsauger mit Polsterdüse.

Feuchtreinigung mit Natron, um Katzenurin vom Sofa zu entfernen

Was benötigen Sie?

Die Feuchtreinigung mit Natron bietet sich an, wenn der Urinfleck bereits eingetrocknet ist oder eine Trockenreinigung nicht das gewünschte Ergebnis gebracht hat. Sie benötigen:

  • Natronpulver
  • einen weichen sauberen Lappen
  • eine weiche Bürste oder einen kleinen Schwamm
  • Handfeger oder Staubsauger

Wie gehen Sie vor?

Zunächst mischen Sie sich aus dem Natronpulver und etwas Wasser eine Paste. Danach befeuchten Sie den Fleck mit einem feuchten Tuch, um die Urinreste anzulösen. Achten Sie darauf, dass das Polster wirklich nur angefeuchtet und nicht durchnässt wird.

Im Anschluss müssen Sie die Natronpaste mit einem Schwamm oder einer weichen Bürste auf den Fleck auftragen und vorsichtig einmassieren. Jetzt sollte die Paste über Nacht Zeit haben, um ihre Wirkung zu entfalten. Am nächsten Morgen dürften Polster und Natron soweit getrocknet sein, dass Sie das Pulver mit einem Handfeger oder einem Staubsauger mit Polsterdüse entfernen können.

Katzenurin aus Sofapolstern entfernen

Katzenurin Geruch entfernen vom Sofa - das hilft tatsächlich!

Auch bei der Neutralisierung des Geruchs von Katzenurin gilt es, vorher die Pflegehinweise des Herstellers Ihrer Polstermöbel zu lesen und das gewählte Mittel an einer unauffälligen Stelle zu testen. Wenn Sie sich die Aktion selbst nicht zutrauen oder vorherige Versuche gescheitert sind, sollten Sie unbedingt die Experten einer Polsterreinigungsfirma konsultieren.

Die Fachleute sind auf schwierige Fälle spezialisiert und verfügen über geeignete Gerätschaften samt Reinigungsmittel, auf die Sie als Privatperson gar keinen Zugriff haben. Und vor allem haben Sie eine Menge Erfahrung.

Warum riecht Katzenurin eigentlich so stark? Das liegt daran, dass im Katzenurin von Natur aus hohe Anteile von Ammoniak und Schwefelwasserstoffen enthalten sind. Hinzu kommen noch Mercaptane, wie sie auch aus den Duftdrüsen von Stinktieren versprüht werden. Außerdem haben noch allgegenwärtige Bakterien ihren Anteil an dem strengen Geruch als Folge ihrer zersetzenden Tätigkeit.

An dem Geruch kann man also nichts ändern und er ist im Normalfall auch kein Hinweis auf eine eventuelle Krankheit Ihres Stubentigers. Umso wichtiger ist es, das Tier an die Benutzung der Katzentoilette zu gewöhnen und kleine Unglücke sofort zu beseitigen.

Ist es in Ihrer Abwesenheit passiert und die Katze pinkelt auf Sofa oder Sessel, ist der Fleck unter Umständen schwer zu finden. In solchen Fällen leistet eine Schwarzlichtlampe (UV-Lampe) gute Dienste. Verdunkeln Sie Ihr Zimmer und leuchten Sie dann die vermuteten Stellen an. Ein Katzenurinfleck macht sich durch ein gelb-grünes Schimmern bemerkbar.

Doch nun zur eigentlichen Frage: "Wie bekommt man den Geruch von Katzenurin aus dem Sofa?" Wenn Sie unseren Tipp mit dem Natron beherzigt haben, ist schon ein Gutteil Vorarbeit geleistet. Natron wird den Geruch nicht völlig beseitigen können. Aber wenigstens sollte er nach der Fleckbehandlung nicht mehr so aggressiv sein. Eine weitere Verbesserung können Sie mit einer Essiglösung erzielen.

Was benötigen Sie?

  • Haushaltsessig
  • Wasser
  • sauberer Lappen

Wie gehen Sie vor?

Zunächst mischen Sie den Essig im Verhältnis 1:3 mit Wasser. Im Anschluss befeuchten Sie Ihren Lappen mit der Lösung und reiben die betreffende Stelle damit vorsichtig ein. Bitte nicht mit viel Kraft zu Werke gehen oder die Stelle durchnässen. Es geht nur darum, einen dünnen Film der Essiglösung auf das Polster aufzutragen.

Danach sollte das Sofa gut abtrocknen, bevor Sie es wieder benutzen. Wenn der Geruch nach einer Behandlung noch nicht verschwunden ist, müssen Sie den Vorgang gegebenenfalls mehrfach wiederholen.

Um Ihre Katze in der Zukunft von einer erneuten Verunreinigung Ihres Sofas abzuhalten, können Sie das ganze Möbelstück mit einer Zitrusessenz einsprühen. Katzen verabscheuen diesen Geruch und meiden solche Plätze bzw. Möbel.

Katzenurin Sofa - 4 Gründe, weshalb Katzen auf das Sofa urinieren!

Grund 1 - Trotz
In manchen Publikationen werden Trotz- oder Protesthaltungen der Katze für ein Urinieren außerhalb des Katzenklos verantwortlich gemacht. Andere Veröffentlichungen widersprechen hier, da eine solche Reaktion nicht dem Wesen einer Katze entspricht.

Sollten Sie dennoch der Meinung sein, dass das die Ursache sein könnte, müssten Sie Ihr Tier über einen gewissen Zeitraum intensiv beobachten. Das Pinkeln müsste sich als Reaktion des Tieres auf eine Ihrer Handlungen zeigen. Eventuell wäre dann die Konsultation eines Tierarztes oder -psychologen angeraten.

Grund 2 - Stress
Katzen benötigen zu Hause geregelte Abläufe, einen störungsfreien Ruheplatz und keine häufigen Änderungen. Zum Beispiel muss die Fütterung immer zum gleichen Zeitpunkt erfolgen, auch bei Besuchen sollte die Katze ihren störungsfreien Rückzugsplatz haben und häufige Umräumaktionen sind auch nicht gut.

Ansonsten kann eine Katze tatsächlich in Stress geraten und im Ergebnis auch auf die Möbel pinkeln. Als Katzenbesitzer müssen Sie sich also ein Stück weit an die Bedürfnisse Ihres Tieres anpassen.

Grund 3 - Erkrankung
Wenn eine Katze plötzlich und dann häufig außerhalb der Katzentoilette uriniert, kann eine Krankheit die Ursache sein. Zum Beispiel kann eine Blasenentzündung dahinterstecken. Ein aufmerksamer Katzenbesitzer wird in einem solchen Fall sicher auch bemerken, dass sich sein Tier nicht wohl fühlt und anders verhält als sonst. Dann ist auf jeden Fall ein baldiger Besuch beim Tierarzt notwendig.

Grund 4 - Missgeschick
Besonders bei sehr jungen oder sehr alten Katzen kann auch mal ein Missgeschick passieren. Es kann durchaus möglich sein, dass es eine solche Katze nach einem langen Schlaf nicht mehr auf die Toilette schafft. Maßnahmen könnten sein, dass die Katze nicht auf dem Familiensofa ihren Ruheplatz hat, sondern in einem eigenen Katzenbett.

Und die Katzentoilette sollte in der Nähe des Ruheplatzes aufgestellt werden. Sehr junge Katzen sollten vom Besitzer auch gern mal nach dem Aufwachen zur Katzentoilette getragen werden. So werden sie an die Toilette gewöhnt und einem Missgeschick wird vorgebeugt.

Das Polsterando Fazit:

Katzenurinflecken auf dem Sofa sind nicht nur ärgerlich, sondern durch den sehr strengen Geruch auch noch unangenehm. Ist es passiert und Ihre Katze pinkelt aufs Sofa, ist Reinigen angesagt. Wir haben Ihnen daher Tipps zusammengestellt, wie Sie Katzenurin vom Sofa entfernen können.

Natürlich ist es auch notwendig, den Katzenurin Geruch vom Sofa zu entfernen. Dazu haben wir Ihnen ebenfalls eine Möglichkeit aufgezeigt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, nutzen Sie gerne die Hilfe der Experten einer Polsterreinigungsfirma.

In diesen Städten steht unser Service zur Verfügung.